Wasser sparen
mit Technik & Tricks

Wasserverbrauch senken
Wasser Sparen in Deutschland
Jul13

Wasser sparen im Haushalt

Wie man in München im Haushalt Wasser sparen kann Der Vorteil eines Haus oder Wohnungseigentümers ist, dass man im Haushalt sämtliche bauliche Maßnahmen zum Wassersparen nach eigenem Ermessen durchführen kann. Als Mieter gibt es Einschränkungen seitens des Mietrechts an die man sich halten sollte. Dies gilt durch die strengen Regelungen in München insbesondere für Haushalte, die in einem Münchener Altbau mit Denkmalschutz wohnen. Natürlich gibt es auch kleinere Maßnahmen wie das Einsetzen eines Durchflussreglers am Wasserhahn die einfach durchgeführt werden dürfen, doch größere bauliche Veränderungen müssen immer mit dem Vermieter abgesprochen werden, sonst können rechtliche Streitigkeiten folgen.

„Achtung bei Renovierungsarbeiten ohne Erlaubnis.“

So kann zum Beispiel schon der Austausch des kompletten Wasserhahns mit dem Besuch bei einem Anwalt enden. Im Haushalt greift nur selten die Beweislastumkehr. Deshalb ist es wichtig, dass Sie wie ein Detektiv die Umbaumaßnahmen genauestens dokumentieren. Aber am besten ist es natürlich, wenn man sich vor Beginn der Umbaumaßnahmen immer eine Erlaubnis bei dem Vermieter einholt. Weigert sich dieser kann man sich an eine Detektei aus München wenden und sich so Rat und Unterstützung von Fachanwälten im Münchener Mietrecht einholen.

Sie haben schließlich ein gutes Recht darauf, kein unnötiges Wasser im Haushalt zu verschwenden: Nicht durchgeführte Renovierungen schaden nämlich nicht nur der Umwelt, sondern auch dem Geldbeutel. Deshalb liegt es vor allem im Interesse des Mieters den Wasserverbrauch möglichst gering zu halten. Doch die Kosten für einen Umbau können relativ hoch sein und als Mieter zögert man oft solche Kosten zu tragen. Auch Vermieter scheuen sich vor solchen hohen Kosten und somit kann es nicht nur an der Erlaubnis für die Wassersparmaßnahmen scheitern, sondern auch an der Finanzierung dieser.

Die Detektei unterstützt Sie bei Rechtsstreitigkeiten

Ist das Wassersystem aber so schlecht in Stand gehalten, dass die Kosten, für den Mieter, weit über den normalen Verbrauch hinausgehen, kann sich ein Rechtsstreit für den Mieter lohnen. Die Anwälte der renommierten Detektei in München (web: www.lb-detektive.de) können sie bei mietrechtlichen Fragen beraten. So kann der Vermieter zum Beispiel zu dem Austausch von beschädigten Leitungen gezwungen werden oder der Mieter kann den Mietpreis selbständig kürzen.

Beachten Sie aber
Solche Maßnahmen können weitreichende Folgen haben und zum Beispiel zur Beendigung des Mietverhältnisses führen. Deswegen sollte man sich bevor man sich auf einen Rechtsstreit einlässt immer genau durchdenken, ob man die möglichen Folgen auch in Kauf nehmen möchte. Wenn man aber den Entschluss gefasst hat, dass sich etwas ändern muss, dann ist es immer anzuraten sich fachkundigen Beistand zu holen. Diesen finden oft sowohl beim Anwalt als auch bei einer Detektei, denn dort schließen sich meist Fachleute aus unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen und können Sie so exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten beraten. Verzichten Sie lieber auf eigene Privatermittlungen und wenden sich direkt an ein seriöses Detektivbüro.